Trading Grundlagen – Disziplin vs. Emotion beim Handeln

Ohne Trading Grundlagen geht es beim Handel mit Aktien und Wertpapieren nicht. Eines ist garantiert: das Trading mit Wertpapieren ist sehr spannend – jeden Tag kann anders als der vorherige Tag verlaufen und keiner weiß, was morgen passieren wird. Es bietet Chancen für große Erfolge – und auch große Enttäuschungen. Und das ist so ziemlich auch das einzige, das garantiert ist.

300x250 not ani

Trading Grundlagen – Zum Einstieg sollten wichtige Fragen geklärt sein

Trading Grundlagen Chartansicht

Es gibt niemals eine hundertprozentige Chance auf Gewinne. Damit das Trading dennoch zu einer lukrativen und erfolgreichen Angelegenheit wird, sollte sich der Neueinsteiger zunächst einmal die folgenden Fragen beantworten:

  • Wie viel Kapital möchte ich einsetzen?
  • In welchen Märkten möchte ich mein Geld anlegen?
  • Mit welchen Wertpapierarten (Fonds, Aktien, Zertifikate etc.) möchte ich handeln?
  • Wie viel Zeit möchte ich investieren?
  • Welches Risiko bin ich bereit, einzugehen?

Kenntnisse der Produkte und Märkte sind unerlässlich

Sind diese Fragen beantwortet, sollte sich ein Neueinsteiger in einem nächsten Schritt sehr genau über die Märkte und die Wertpapiere informieren, in die er zu investieren gedenkt. Vergleichbar ist dies in etwa damit, dass man ja auch nicht zu einem Autohändler geht, mit dem Finger auf ein Fahrzeug zeigt und sagt: „Das nehme ich!“. Zumindest eine vorherige Probefahrt wäre sinnvoll.

Langsamer Einstieg – sich selbst eine „Probefahrt“ gönnen

Erfolgversprechend für Neueinsteiger ist es, zunächst einmal Erfahrungswerte mit der Funktionsweise von Wertpapieren zu sammeln. Empfehlenswert ist es deshalb, zunächst mit kleinen Beträgen verschiedene Ideen auszuprobieren. Ein erfolgreicher Trader zeichnet sich nicht dadurch aus, dass er möglichst schnell seine gesamte Liquidität in die Märkte investiert. Er zeichnet sich eher dadurch aus, dass er dies in richtigen Mengen zum richtigen Zeitpunkt macht.

Diszipliniertes Vorgehen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Ist die Testphase erst einmal gut überstanden, kann gemäß dem aufgestellten Plan nach und nach in Wertpapiere investiert werden. Unbedingt zu empfehlen ist es, sich vor jedem Wertpapierkauf Gedanken über die Antworten zu den folgenden zwei Fragen zu machen:

  • Mit welchem Gewinn steige ich aus?
  • Zu welchem Zeitpunkt verkaufe ich bei Verlusten?

Wenn die Märkte steigen, darf sich der Anleger freuen. Zum festgesetzten Zeitpunkt dann bitte auch die Gewinne mitnehmen und nicht länger warten. Es kann immer höher gehen – aber es muss nicht! „Lieber den Spatz auf der Hand, als die Taube auf dem Dach.“ Nach diesem alten Sprichwort handeln nachhaltig erfolgreiche Trader.

Fallen die Kurse, dann bitte nicht nach ein oder zwei Tagen „weich“ werden. Man neigt dazu, sich in solchen Momenten die schlimmsten Szenarien auszumalen. Das ist ganz normal, denn es ist menschlich! Aber bitte diese Emotionen nicht die Oberhand gewinnen lassen. Erst zum vorher festgelegten Zeitpunkt verkaufen – dann aber ohne weiter darüber nachzudenken.

Fazit – Trading Grundlagen

Das Wertpapier-Trading ist eine sehr spannende Sache und kann viel Freude bereiten. Aber es ist nicht mit einem einfachen Hobby zu vergleichen und kostet – wenn man sehr aktiv traden möchte – viel Zeit. Dafür winken nette Renditen, wenn alles im Sinne des Anlegers verläuft. Aber ohne Trading Grundlagen droht ein finanzieller Verlust. Deshalb ist es wichtig sich umfassend zu informieren.