Sonderfälle der Rechtsschutzversicherung

Wenn es einmal zu einem Streitfall kommt, ist man mit einer Rechtsschutzversicherung auf der sicheren Seite denn diese übernimmt in der Regel die Anwaltsgebühren, Zeugengelder und Gebühren für Sachverständige, die Gerichtskosten und weitere Auslagen, die im Normalfall vom Versicherungsnehmer übernommen werden müssen.

300x250 not ani

Die Rechtsschutz greift nur, wenn dem Versicherungsnehmer kein schuldhaftes Handeln zur Last gelegt werden kann und wenn mit der Verfolgung des Falles eine Aussicht auf Erfolg besteht. Die meisten Rechtsschutzversicherungen bieten verschiedene Module an. Diese sind komplett oder einzeln buchbar.

Drei dieser Sondermodule werden hier näher beleuchtet.

Vermieterrechtsschutz

Rechtsschutzversicherung

Im Normalfall funktioniert das Geschäft zwischen Mieter und Vermieter ohne Probleme, sollte das jedoch nicht der Fall sein, ist der Vermieter mit einer speziellen Rechtsschutzversicherung gut beraten. In Fällen wie unberechtigten Mietkürzungen, Aussetzen der Mietzahlungen, Streitigkeiten um die Kaution oder eine Mieterhöhung sowie unsachgemäßer Umgang mit der Immobilie kommt es schnell zum Streitfall der sich meist nicht mehr friedlich beilegen lässt.

Vor allem bei sogenannten Mietnomaden können die Kosten für Anwalt und Gericht schnell große finanzielle Schäden hinterlassen denn ein Verfahren das eine Räumungsklage verfolgt, kann sich unter Umständen hinziehen. Hier hilft eine solche Rechtsschutzversicherung.

Berufsrechtsschutz

Konflikte können in der Arbeitswelt leicht entstehen. Im schlimmsten Falle dreht sich ein möglicher Rechtsstreit um die Kündigung. Aber auch ungerecht ausgestellte Arbeitszeugnisse und Regelungen die Gehalt, Urlaub oder Überstunden betreffen werden schnell zum Problem.

Nicht immer führen diese Diskrepanzen zu einem Verfahren, es kann schon helfen einen Rechtsanwalt einzuschalten um den Arbeitgeber zu einem Überdenken seiner Handlungen zu bewegen. Um als Arbeitnehmer keinen finanziellen Schaden davon zu tragen, wird eine Berufsrechtsschutz abgeschlossen.

Achtung! Für Selbstständige gelten andere vertragliche Vereinbarungen und Tarife.

Familienrechtsschutzversicherung

Der große Vorteil dieses Bausteins ist es, dass alle Familienangehörigen wie Ehepartner und Kinder mitversichert sind. Innerhalb dieses Moduls sind dann verschiedene Sparten wählbar. Zum Beispiel eine Verkehrsrechtsschutz bei der die Anzahl der Fahrzeuge keine Rolle spielt oder eine Berufsrechtsschutz bei der es nicht entscheidend ist, ob der Arbeitgeber der Ehefrau oder der eigene Arbeitgeber sich quer stellt.

Mitversichert ist der Versicherungsnehmer selbst, dessen Ehepartner oder im Versicherungsschein eingetragener Lebenspartner, minderjährige und volljährige Kinder sofern sie nicht selbst schon verheiratet sind bzw. sich in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft befinden und Großeltern die im gleichen Haushalt wohnen.

Die Maximale Deckungssummer liegt derzeit bei 300.000 Euro.