Sind alternative Energien als Geldanlage sinnvoll?

Alternative Energien werden in der heutigen Zeit immer wichtiger. Aufgrund dessen bekommen Anleger immer häufiger die Empfehlung, eine Geldanlage in Richtung erneuerbarer Energien zu tätigen. Doch wie sicher ist diese Anlage eigentlich und was gibt es zu beachten?

300x250 not ani

Dieser Text befasst sich genauer mit diesem Thema und klärt alle offenen Fragen.

Wie sicher sind Geldanlagen in erneuerbare Energien?

Solarzellen als alternative Energie

Das relativ bekannte Gesetz zur Einspeisung erneuerbarer Energien (EEG), gewährt und garantiert allen, für einen Gesamtzeitraum von insgesamt 20 Jahren, eine versprochene Einspeisevergütung. Das gilt dann, wenn Photovoltaikanlagen, Biogasanlagen oder Windenergieanlagen installiert sind. So ist die Anlage auf den ersten Blick für einen etwas größeren Zeitraum, auf jeden Fall sicher.

Trotzdem sollte sich der Anleger darüber Gedanken machen, wie die Situation um erneuerbare Energien in rund 20 Jahren aussehen mag und ob es dann immer noch lukrativ ist, die selbstständig durch erneuerbare Energien erzeugte Energie in Form von Strom in das Netz einzuspeisen, oder ob es sich dann eventuell lohnt, den Strom selbst zu verbrauchen.

Es ist also bei einer Geldanlage in erneuerbare Energien nicht nur relevant wie die Situation momentan aussieht, sondern die Zukunft sollte auch berücksichtigt werden.

Welche Möglichkeiten der Anlage gibt es?

Erneuerbare Energie als Geldanlage

Neben der Sicherheit und dem Nutzen einer Geldanlage in erneuerbare Energien sollte auch geklärt werden, wie die Anlage genau aussehen soll, bzw. in welcher Form sie durchgeführt werden soll. So lassen sich ganz konkret zwei Formen der Geldanlage in erneuerbare Energien unterscheiden:

Zum einen ist es möglich sich für eine Anlage direkt zu entscheiden und diese beispielsweise in Form von einer Photovoltaikanlage oder Solarzellen selbst zu realisieren und zu betreiben. Auf der anderen Seite kann der Anleger aber auch eine Geldanlage in Form einer Kapitalbereitstellung zur Verfügung stellen. Daraus ergibt sich vor allem der Vorteil, dass der jeweilige Anleger über den gesamten Zeitraum einen immer festen Zins erhält.

Abschließend lässt sich zur Geldanlage in erneuerbare Energien sagen, dass es sich dabei um ein sehr zukunftsorientiertes Geschäft handelt, dass zwar seine Risiken birgt, jedoch im Vergleich zu anderen Anlagen zukunftsorientiert ist und wahrscheinlich in den kommenden Jahren eine gute Option für viele Anleger darstellen wird.

Trotzdem sollte man sich vor der Geldanlage zuerst beraten lassen, um auch den besten Tarif, beziehungsweise die beste Möglichkeit einer Anlage zu finden.