Kredite für Ausländer und Einwanderer – Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit von Globalisierung, fallenden Grenzen und des immer internationaler werdenden Finanzbereich, ist es auch in Deutschland so, dass man als Ausländer bzw. Einwanderer unter nahezu den gleichen Bedingungen einen Kredit erhalten kann, wie es für deutsche Staatsbürger der Fall ist. Die Zeiten, wo die Banken mit der Kreditvergabe an Ausländer manchmal etwas zurückhaltend waren sind daher schon länger vorbei.

300x250 not ani

Dieses beruht sicherlich auch auf Erfahrungen, dass Ausländer und Einwanderer oftmals sogar sehr gewissenhafte und zuverlässige Kreditnehmer sind, da Kreditschulden in den meisten Ländern etwas ‚ernster‘ genommen werden, als es in Deutschland mittlerweile häufig der Fall ist.

Als Ausländer einen Kredit erhalten

Kredite für Ausländer und Einwanderer - Was muss man beachten?Die Voraussetzung für Ausländer, um von deutschen Banken ein Darlehen zu erhalten, unterscheidet sich daher auch nicht wesentlich von den Bedingungen, unter denen deutsche Bürger ein Darlehen erhalten können. Neben der vollen Geschäftsfähigkeit als Grundvoraussetzung, muss natürlich vor allem die Bonitätsprüfung ein positives Ergebnis aufweisen. Dazu gehört eine positive bzw. zumindest nicht negative Schufa-Auskunft genauso, wie das Vorhandensein einer regelmäßigen Tätigkeit.

Diese ist auf Nachfrage der Bank durch die Vorlage eines Arbeitsvertrages nachzuweisen. Ausländer bzw. Einwanderer aus den EU-Mitgliedsstaaten brauchen im Allgemeinen zum Erhalt des Kredites ansonsten keine Formalitäten erfüllen. Für Bürger aus einem Nicht-EU-Staat gilt allerdings bei den meisten Kreditinstituten zum Darlehenserhalt die Bedingung, dass eine gültige Aufenthaltsgenehmigung vorliegen muss.

Neben der Aufenthaltsgenehmigung verlangen fast alle Banken vor der Kreditvergabe an einen Bürger aus Staaten außerhalb der Europäischen Union die Vorlage einer Arbeitserlaubnis. Das Risiko wäre für die Kreditgeber ohne Vorlage dieser Unterlagen einfach zu groß, dass der Kreditnehmer evt. ausgewiesen würde und die Bank ihre Forderungen dann oftmals abschreiben müsste. Auch für ausländische Staatsbürger empfiehlt es sich inzwischen, vor der Inanspruchnahme eines Darlehen einen Vergleich zwischen den Anbietern durchzuführen.

Manche Banken bieten inzwischen sogar spezielle Darlehen für Einwanderer an, besonders dann, wenn es sich um geschäftliche Kredite zur Durchführung von Investitionen handeln soll. Zudem erhalten auch ausländische Studenten in Deutschland natürlich wie die deutschen Mitstudenten die so genannten Studentenkredite, die zum Beispiel von der KfW-Bank vergeben werden und besonders preisgünstig sind.

Zusammenfassend kann man also festhalten, dass es inzwischen für Ausländer und Einwanderer in Deutschland nicht schwerer ist als für deutsche Bürger, ein Darlehen zu erhalten. Als Unterlagen für die Kreditvergabe sind lediglich ein Reisepass oder Personalausweise zur Identifizierung und ein Arbeitsvertrag bzw. Gehaltsnachweise zur Bewertung der Bonität notwendig. Ausländer aus den Nicht-EU-Staaten sollten zudem eine Arbeitserlaubnis und gültige Aufenthaltserlaubnis besitzen, um das Darlehen erhalten zu können.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.bon-kredit.de