Bausparvertrag kündigen – Was gibt es zu beachten?

Manchmal kommt es im Leben anders als man denkt und es wird Geld benötigt, welches auf dem Bankkonto nicht vorhanden ist. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, Ihren Bausparvertrag zu kündigen. Für diese Situation ist es gut zu wissen, wie das Bausparvertrag kündigen am besten ablaufen sollte.

300x250 not ani

Die vorzeitige Kündigung beim Bausparvertrag

Bausparvertrag kündigen - Was gibt es zu beachten?Generell hat ein Bausparvertrag kein Laufzeitende, so dass er im Prinzip gar nicht vorher gekündigt werden kann oder muss. Der Vertrag ist dazu da, eine Immobilie zu finanzieren. Da Sie aber jederzeit eine Immobilie kaufen könnten, ist auch jederzeit eine Kündigung möglich. Manchmal ändert sich auch die private Situation, so dass das Geld dringend für andere Zwecke gebraucht wird.

Die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von meistens 3 Monaten, muss allerdings beim Bausparvertrag kündigen eingehalten werden. Die genauen Konditionen finden sich im Vertrag.

Bausparvertrag in der Ansparphase kündigen

In der Zeit, in der jeden Monat Geld eingezahlt wird, damit die Zielsumme nach und nach erreicht wird, kann der Vertrag gekündigt werden. Allerdings gibt es dann die angesparten Zinsen nicht erstattet, sondern diese behält die Bank ein. Die so genannte Vorfälligkeitsentschädigung besteht meistens aus 1 % der Bausparsumme pro Monat.

Bausparvertrag kündigen in der Darlehensphase

Sie können Ihren Vertrag in dieser Zeit problemlos kündigen. Allerdings werden hier alle Zinsen, welche die Bank gewährt hat, abgezogen. So bekommen Sie beim Bausparvertrag kündigen recht schnell Ihr Geld zurück und können dieses anderweitig einsetzen. Da Sie bei einem Bausparvertrag jederzeit Sonderzahlungen einbringen können, funktioniert hier die Kündigung ganz unkompliziert und problemlos.

Bausparvertrag – wie kündigen?

Beim Bausparvertrag kündigen müssen Sie die Schriftform wahren. Wichtig ist ein Schreiben mit Ihrer original Unterschrift und aktuellem Datum. Am besten senden Sie die Kündigung per Einschreiben. Dann gehen Sie sicher, dass diese ankommt und können bereits in Kürze über Ihr eingezahltes Geld verfügen. Kommt keine Antwort, dann rufen Sie an oder schreiben eine Mail und fordern die Auskunft an.